trix angst Arbeits- und Organisationspsychologin / zur Startseite...

Startseite

Angebot

Profil

Publikationen

Referenzen

Netzwerk

Kontakt

Publikationen

Frauen führen. Auch bei Ihnen?

Woran kann es liegen, dass Frauen in Führungspositionen weitaus seltener anzutreffen sind als Männer? Diese Frage bildet den Ausgangspunkt für die vorliegende Publikation. Inhalt ist eine Untersuchung über Frauen in Führungspositionen in der Verwaltung des Kantons Zürich auf Grundlage von mehr als 1700 Teilnehmenden.

Die Ergebnisse zeigen die Hindernisse für Frauenkarrieren auf – insbesondere die Schwierigkeiten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie – sowie die zentrale Bedeutung, die der Führungskompetenz und dem Führungsverhalten von Vorgesetzten zukommt. Denn es sind stets Vorgesetzte, die darüber entscheiden, ob Frauen befördert werden und an die Spitze gelangen können.

Entstanden ist eine Typologie von Organisationseinheiten, die sich in ihrer Haltung und Praxis gegenüber Frauen in Führungspositionen unterscheiden. An diese Typologie knüpft ein neues Arbeitsinstrument für die Führungs-, Personal- und Gleichstellungsarbeit an: ein praktischer Fragebogen, der ohne grossen Aufwand ausgewertet werden kann.

Den Anwenderinnen und Anwendern hilft dieses Arbeitsinstrument bei der Diagnose der eigenen Organisationseinheit. Gleichzeitig wird sichtbar, wo Entwicklungspotenzial besteht und mit welchen Massnahmen der Frauenanteil in Führungspositionen erhöht werden kann.

Buchumschlag Frauen führen. Auch bei Ihnen? von Trix Angst


Trix Angst
Frauen führen. Auch bei Ihnen?
Eine Untersuchung - Ein Arbeitsinstrument

vdf Hochschulverlag AG
an der ETH Zürich, 2008
bestellen

Leseprobe (Google Buchsuche)


Echo in den Medien

Und wo bleiben die Frauen?
Eine empirische Untersuchung zu Frauen in Führungspositionen in der Verwaltung des Kantons Zürich

Die Diplomarbeit befasst sich mit Frauen in Führungspositionen in der Verwaltung des Kantons Zürich. Es wird untersucht, wie sich die Angestellten die Untervertretung von Frauen in Führungspositionen erklären und was sie als förderlich respektve hinderlich für Frauenkarrieren betrachten. Die Diplomarbeit wurde 2006 an der Hochschule für angewandte Psychologie HAP in Zürich eingereicht und angenommen (Referent: Christof Baitsch.)

"Traumjob" - Führung im Zeitalter von Reality TV

Die Studienarbeit untersucht die Reality-TV-Sendung Traumjob des Schweizer Fernsehens. Der Schwerpunkt liegt auf dem Führungsverständnis, das die Sendung vermittelt sowie auf den formalen und inhaltlichen Mitteln, die dazu eingesetzt werden. Die Arbeit wurde 2005 an der Hochschule für angewandte Psychologie HAP in Zürich geschrieben (Co-Autorin: Annemarie Käslin, Referent: Daniel Süss).

Mittrauern - eine Form öffentlicher Trauer

Die Studienarbeit geht der Frage nach, warum immer mehr Menschen in der Öffentlichkeit und zu Hause vor dem Fernseher um Verstorbene weinen, die sie vor deren Tod nicht persönlich gekannt hatten. Diese Menschen werden "Mittrauernde" genannt. Die Massenmedien spielen beim Entstehen von Mittrauer eine wichtige Rolle: Sie berichten zunehmend über emotionale Themen wie zum Beispiel Katastrophen, Tod und Trauer.

Weitere Publikationen



nach oben